pforzheim 23.02.2008: gegen jeden geschichtsrevisionismus

pforzheim_plakat_klein

Seit Jahren versuchen Nazis am 23. Februar in Pforzheim eine Fackel-Mahnwache durchzuführen, um an die Bombardierung der Metropole der Rüstungsindustrie im Jahr 1945 zu erinnern. Auch die Stadt Pforzheim betreibt ihre eigene revisionistische Gedenkpolitik und versucht antifaschistische Proteste mit scharfer Repression zu verhindern. In diesem Jahr wird der Protest gegen das alljährliche revisionistische Gedenken von einem breiten Bündnis lokaler und regionaler Antifagruppen getragen. Neben einer Demo und weiteren Aktivitäten am 23. Februar, soll mit der Kampagne “Gegen jeden Geschichtsrevisionismus – deutsche Realitäten angreifen” die Grundlage für eine Stärkung linker Stukturen vor Ort gelegt werden.

23. Februar 2008 Pforzheim: ab 10:00 Aktionstag (Anlaufpunkt auf dem Marktplatz), 16:00 Beginn der Demonstration (Marktplatz)

Pforzheim_banner

auch das antifaschistische kollektiv ruft im rahmen des antifa bündnis nordbaden zu den protesten und der demonstration auf. zugtreffpunkt am bühler bahnhof ist um 13 uhr, gemeinsame abfahrt um 13.21 uhr.

weitere infos beim aabw oder dem bündnis kritik & aktion (pforzheim)